Ein herrliches veganes Rezept aus Nahost. Es gibt viele Anregungen um ein köstliches Hummus zuzubereiten, aber diese ist einmalig. Mit seiner cremigkeit und der Konsitenz wird es Euch begeistern. Wichtig ist es dass Ihr die Zutaten in einem Mörser zerstampft, denn die manuelle Arbeit hebt die gesamten Aromen hervor. Der Aufwand ist zwar größer als mit einem Mixer zubereitet, aber das Resultat ist umso besser.

Für das Rezept für zwei Personen benötigt Ihr:

100 g getrocknete Kichererbsen
ca. 1/2 Tasse eisgekühltes Kichererbsenwasser
2 EL Tahini-Paste
1 Knoblauchzehe
frisch gepresster Saft von einer halben Zitrone
1 TL Fleur de Sel von Salted Goods (im Onlineshop erhältlich)
1 TL Cumin von HINDIBA (im Onlineshop erhältlich)
3-4 EL extra natives Olivenöl von Hiç (im Onlineshop erhältlich)

Zubereitung:

  • Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen
  • danach für ca. 2 Stunden in Wasser weich kochen
  • Kichererbsen abkühlen lassen und von der Haut befreien, so schmeckt es um klassen besser
  • eine halbe Tasse Kicherbsenwasser auffangen und in der Tiefkühltruhe 15 Minuten
    kalt stellen
  • Knoblauch mit etwas Fleur de Sel in einem großen Mörser zerstossen und die abkühlten Kichererbsen
    mit dazu geben und in eine cremige Konsitenz mit dem aufgefangenen Kichererbsenwasser zerstampfen
  • durch das eisgekühlte Kichererbsenwasser wird die semige Masse cremig und leicht
  • im Anschluss mit Fleur de Sel, Cumin abschmecken und als Finishing mit extra vergine Olivenöl verfeinern