Ich begann mit meiner Reise durch das Ida Gebirge an der nordwestlichen Ägäis Küste in der Türkei, wovon ein sehr großer Teil als Nationalpark ausgewiesen ist. Diese Gegend besticht durch ihre ausgesprochen gute Luft und die ursprüngliche Landschaft, die durch sanften schonenden Tourismus bewahrt wird. Während der Fahrt durch das Ida Gebirge entdeckte ich das kleine Dorf – Adatepe -, bestehend aus alten Steinhäusern, am Berghang gelegen, in einer malerischen Umgebung, von Zypressen umgeben, mit Steinen gepflasterten Strassen und weitläufiger Aussicht, die bis ans Meer führt. Als Übernachtungsmöglichkeit kann ich das – Ida Blue – sehr empfehlen! Das Hotel mit seinen 9 Zimmern ist wohl das schönste Hotel an der nördlichen Ägäis Küste. Falls Sie wirklich Ruhe und Entspannung brauchen, ist das Hotel und das Dorf Adatepe ein absoluter Geheimtipp! Es gibt ein kleines Olivenmuseum und in der Umgebung absolute Natur für Wanderungen durch das Ida Gebirge. Rechts, bevor man ins Dorf Adatepe kommt, kann man das Auto parken und es führt ein Weg den Berg hoch, wo der Zeus Altar liegt. Von da aus hat Zeus der Legende nach den trojanischen Krieg beobachtet und das Dorf Gargarus ( Adatepe ) genannt. Der Felsen mit den Treppen zum Altar ist heute eine Wallfahrtsstätte mit einem unglaublichen Blick aufs Meer und die Insel Lesbos. Unbedingt sehenswert ist der ca. 214 qkm grosse Kazdağı Nationalpark, der mit seiner unglaublichen Landschaft und seiner Flora und Fauna besticht. Der Besuch im Park, in dem Wildtiere, wie Wildschweine, Luchse, Füchse und Bären beheimatet sind, ist nur mit einem Guide erlaubt, den Sie in dem Dorf Zeytinli buchen können.Ausserdem gibt es bis zu 20 km lange Wanderwege durch den Nationalpark.

Eine gute Erholung für Ihre nächste Reise, Natur pur!